SEZ

Home > Kompetenzzentrum Burundi > Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Werkstatt in Burundi. Foto: Weingärtner, SEZ

Die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) berät, unterstützt und initiiert Projekte baden-württembergischer Einrichtungen und Privatpersonen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit im In- und Ausland. Darüber hinaus ist sie als Dienstleisterin für die Förderlinien des Landes Baden-Württemberg und der Baden-Württemberg Stiftung beauftragt.

Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ)

Die SEZ berät bei der Konzeption und Durchführung von Projektvorhaben, unterstützt bei der Suche nach geeigneten Referenten, Sachgütern oder Fördermöglichkeiten im In- und Ausland. Sie fördert finanziell Projekte der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit in Baden-Württemberg sowie Projekte der Entwicklungszusammenarbeit zwischen Partnern aus Baden-Württemberg und Entwicklungsländern, so auch in Burundi. Weiter

Mittel des Landes Baden-Württemberg

Auf Grundlage und zur Förderung der Umsetzung der Ziele der Entwicklungspolitischen Leitlinien

  • Informations- und Bildungsarbeit zur entwicklungspolitischen Bewusstseinsbildung
  • Vernetzung entwicklungspolitischer Akteure: insbesondere zur Einbindung des Engagements von Migranten und Diasporagemeinschaften
  • Globales Lernen und Studieren
  • Nachhaltiger Konsum, verantwortliche Beschaffung, Fairer Handel und die entwicklungspolitische Verantwortung von Unternehmen
  • Partnerschaftliche Beziehungen mit Menschen in den Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas

Antragsschluss ist der 30. April 2016 

Weiter

Letzte Aktualisierung:  06.12.2016Seite drucken | nach oben

Spenden

Burundi-Kaffee

Kontakt
Klaus  Weingärtner

Klaus Weingärtner
Stv. Geschäftsführer im Amt
Tel. 0711 / 2 10 29-30
Fax 0711 / 2 10 29-50
weingaertner@dont-want-spam.sez.de