SEZ

Home > Veröffentlichungen > BW-Burundi Nouvelles  > Projektprüfungsreise der SEZ nach Burundi

BW-Burundi Nouvelles 3/2011

• AUS DER PARTNERSCHAFTLICHEN ZUSAMMENARBEIT

Projektprüfungsreise der SEZ nach Burundi

Im Zeitraum vom 25. Januar 2011 bis zum 06. Februar 2011 fand eine Projektprüfungsreise nach Burundi unter Federführung der SEZ statt. Zu den Schwerpunkten der Reise zählten die Besichtigung verschiedener bisher geförderte Projekte, die von der SEZ oder über die Fördermittel des Landes Baden-Württemberg in der Vergangenheit unterstützt wurden. Hierbei sollte die Umsetzung der Fördermaßnahmen vor Ort überprüft werden sowie eine Einschätzung über die Möglichkeiten weiterer Unterstützungen geprüft werden. Wichtig hierbei war vor allem die Kontaktaufnahme mit relevanten Personen, Institutionen und Behörden, die sowohl für die Weiterführung der bisherigen Projekte, als auch für eventuelle neue Projekte eine wichtige Rolle spielen.

Die Baden-Württembergische Delegation setzte sich aus folgenden Personen zusammen:

  • Dr. Karl-Hans Schmid, Geschäftsführer der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ)
  • Daniela Casabona, Leiterin des Kompetenzzentrums Burundi bei der SEZ
  • Ludger Uhlen, Forstexperte, IP-Consult
  • Prof. Dr. Heidi Megerle, Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
  • Jean-Claude Minani, Futura Burundia e. V., Kontaktvermittler zu den burundischen Ministerien

Begleitende Personen in Burundi:

  • Pater Benno Baumeister, Weiße Väter Bujumbura, Organisation Nouvelle Espérance
  • Begleiter aus dem Außenministerium: Dieudonné Niyuhire und Aloys Ndabunganiye

Resümiert kann festgehalten werden, dass alle Gespräche, sowohl auf Ministeriumsebene als auch auf NGO-Ebene in sehr freundlicher und konstruktiver Atmosphäre verliefen. Hierfür bedankt sich die SEZ sehr herzlich bei allen Gesprächspartnern.

Letzte Aktualisierung:  06.12.2016Seite drucken | nach oben

Spenden

Burundi-Kaffee